Verfolgt Ihr Unternehmen die richtige Sprachen-Management-Strategie?

Sie arbeiten mit osteuropäischen Unternehmen zusammen und sind neugierig zu erfahren, ob Sie die richtige Strategie bei Ihrem Sprachenmanagement verfolgen?

Oder:

Stehen Sie kurz vor der Zusammenarbeit mit einem osteuropäischen Unternehmen und und möchten sichergehen, dass Ihre Sprachenstrategie richtig ist?

Testen Sie Ihre Strategie! Beantworten Sie unsere Quizfragen und erfahren Sie, ob Sie bei der Kooperation mit osteuropäischen Unternehmen noch etwas besser machen können.

business-1297596_1280

Unser Quiz zum Thema „Verfolgt Ihr Unternehmen die richtige Sprachenmanagementstrategie?“

Wie viele Punkte Sie für Ihre Antwort bekommen, steht vor der Frage selbst. Sie können uns gerne Ihr Ergebnis senden und dieses mit uns besprechen. Wir unterstützen Sie bei der Festlegung der richtigen Sprachenstrategie!

  1. In wie vielen Fremdsprachen kann Ihr Unternehmen tätig sein?

(1) 1.

(2) 2.

(3) 3 bis 5.

(4) Mehr als 5.

  1. Setzen Sie professionelle Übersetzer/Dolmetscher ein?

(4) Ja, regelmäβig, für die Übersetzung von Verkaufsmaterialien, rechtlichen Dokumenten und technischem Material sowie für das Dolmetschen bei Geschäftstreffen und Verhandlungen.

(3) Ja, aber nicht sehr oft.

(2) Ja, aber nur bei auβergewöhnlichen Umständen.

(1) Nein, wir kommen mit allem selbst zurecht.

  1. Wann organisieren Sie Sprach- und/oder kulturelle Schulungen für Ihre Mitarbeiter?

(1) Niemals, wir verlassen uns auf die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter.

(2) Wenn jemand ausdrücklich danach fragt.

(3) Bevor wir in einen neuen Markt hineingehen.

(4) Regelmäβig.

  1. Ist Ihre Website mehrsprachig?

(4) Ja, sie wurde in unsere wichtigsten Geschäftssprachen übersetzt und an die lokalen Märkte angepasst.

(3) Ja, sie wurde in unsere wichtigsten Geschäftssprachen übersetzt.

(2) Ja, aber nur Teile davon wurden übersetzt.

(1) Nein/Wir haben keine Website.

  1. Welcher Anteil Ihrer Mitarbeiter spricht mindestens eine Fremdsprache?

(1) Weniger als 10 %.

(2) 10-24 %.

(3) 25-50 %.

(4) Mehr als 50 %.

  1. Wie ist Ihr Unternehmen auf den Umgang mit sprachlichen und kulturellen Barrieren vorbereitet?

(4) Wir finden potenzielle Barrieren im Planungsstadium heraus und ergreifen Maβnahmen wie Mitarbeiterschulungen, Analysen der Auswirkungen der Kultur auf das Geschäft usw., um ein Entstehen dieser Barrieren zu verhindern.

(4) Wir führen Aufzeichnungen von den interkulturellen Fähigkeiten unserer Mitarbeiter, so dass sie dort eingesetzt werden können, wo sie über örtliches Know-how verfügen.

(2) Wir lernen auf unserem Weg und reagieren schnell, wenn Probleme auftreten.

(1) Wir haben niemals mit sprachlichen oder kulturellen Barrieren zu tun und wenden deshalb keine Mittel dafür auf.

  1. Vor der Erschlieβung eines neuen Marktes in einem fremden Land…

(3) Wir stellen einen lokalen Vertreter oder Händler ein, um sprachliche und kulturelle Angelegenheiten zu regeln.

(4) Wir stellen einen Muttersprachler ein oder jemanden, der die lokale Sprache flieβend spricht und mit der lokalen Kultur vertraut ist.

(2) Wir organisieren spezifische Schulungen für unsere Mitarbeiter.

(1) Wir übersetzen unsere Website und Dokumentation und passen sie an.

(4) Wir verbinden mehrere dieser Maβnahmen.

Ihr Team von Eimer & Eimer E-Mail: info@eimer-eimer.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s